Berlin

Die historische deutsche Hauptstadt ist seit 1999 Sitz der Bundesregierung mit rund 3,4 Millionen Einwohnern und damit die bevölkerungsreichste Stadt Deutschlands.

Neues aus Berlin

Es ist ein Stadtstaat, der Kern der Metropolregion Berlin / Brandenburg. Die Flüsse Havel und Spree fließen durch Berlin. Berlin ist in 12 Bezirke unterteilt, von denen einige sehr berühmte Namen haben, wie Friedrichshain-Kreuzberg, Spandau oder Pankow. Berlin wurde erstmals 1237 in einem Dokument erwähnt und hieß damals noch Berlin-Cölln. Bereits 1701, als Friedrich I. zum König von Preußen gekrönt wurde, wurde es zur Hauptstadt. 1871 wurde es schließlich die damals gegründete Hauptstadt des Deutschen Reiches. 1933 wurde Berlin die Hauptstadt des Dritten Reiches und in den folgenden Jahren (NS-Diktatur und Zweiter Weltkrieg) wurde die Stadt in großem Umfang zerstört.

Offizielle Webseite der Stadt: www.berlin.de

Historisch gesehen ist die berühmteste Tatsache dieser Stadt, dass sie 1945 von der siegreichen Macht nach der bedingungslosen Kapitulation der Wehrmacht in vier Teile geteilt wurde. Dies stellte eine berühmte Grenze zwischen Westberlin, das von den Vereinigten Staaten, Großbritannien und Frankreich regiert wird, und Ostberlin in der Sowjetregion her. In den folgenden Jahrzehnten wurde Berlin zum Zentrum des Kalten Krieges.

Die DDR baute 1961 die weltberühmte Berliner Mauer und teilte Berlin in zwei Hälften. 1989 fiel die Berliner Mauer und die Stadt wurde mit ganz Deutschland wiedervereinigt. Heute zeichnet sich die Stadt nicht nur durch ihre veränderliche Geschichte aus, sondern ist auch ein Zentrum der Kultur- und Medienlandschaft und ein wichtiger Ort für die Wissenschaft. Namhafte Institutionen wie Universitäten, das Bauhausarchiv und das Pergamonmuseum haben hier ihren Sitz.

Von den 13,4 Millionen Einwohnern die in Berlin leben sind 14,2 % arbeitslos, und 13,9 % sind Ausländer – beide Werte sind jeweils überdurchschnittlich für die gesamte Bundesrepublik. Die Stadt erlebte im Wandel der Zeit viele Wechsel, u.a. war sie bereits früher bereits mehrfach die Hauptstadt deutscher Staaten, und seit der Wiedervereinigung 1990 auch wieder gesamtdeutsche Hauptstadt.

In Berlin tummeln sich viele anerkannte Zentren von Politik, Medien, Kultur sowie Wissenschaft, die überregional von Bedeutung sind. Wichtige Verkehrsknotenpunkte sowie Straßenknotenpunkte untermauern Berlins Rang als wichtiger Umschlagplatz und als eine der am meisten besuchten Städte ganz Europas.

Berlin ist daneben auch noch Sitz vieler international anerkannter Universitäten und Forschungseinrichtungen, und neben Theatern und Museen auch vieler bedeutender Unternehmen mit kräftigen Machtpotenzialen.